Fahrzeugliste
Home Impressum Philosophie Zurich-Klimapreis Presse Feedback

 

Nach oben

Aussagen  Fahrzeughersteller

(zur Zeit beziehen sich die meisten Angaben noch auf den europäischen Markt. Die Liste wird nun dem schweizerischen Markt angepasst. Haben Sie eine spezielle Frage betreffend einem Fahrzeug, bitte senden Sie uns ein mail an biodiesel@halfin.ch.)

Die Partikelfilterhersteller HJS (VW-Lieferant) und Twin-Tec (Freie Werkstätten) haben ihre Nachrüstpartikelfilter für den Betrieb mit Biodiesel freigegeben. Für den Betrieb mit Biodiesel ist also entscheidend, ob das Fahrzeug für diesen Kraftstoff freigegeben ist - dies ist bei vielen VW-, Skoda- und SEAT-Fahrzeugen laut Betriebsanleitung der Fall. Einer Nachrüstung und damit Weiterbetrieb mit Biodiesel steht damit nichts im Wege.

Firma:

Typ:

Herstelleraussagen:

Update:

ACME

Motoren

für neue Motoren

01.01.2002

AEBI TT

Traktoren

Mit Umrüstung volle Garantie

01.01.2002

Audi AG

PKW

Generelle Freigabe ab Modelljahr 96
TDI-Modelle der Baureihen A3, Cabriolet, A4, A6 und A8 sind ab 9/95 für den Betrieb mit PME der E DIN51606 geeignet.
Bei Modellen vor 9/95 ist der Hersteller zu kontaktieren.
Keine Nachrüstsätze für ältere Modelle.

01.01.2002

BMW AG

PKW

525 tds E39 und 525 tds Touring (E39) seit März 1997 mit Biodieselfreigabe zu erwerben. Mehrpreis für Sonderausstattung Nr.201-

01.01.2002

Beta Marine Diesel

Schiffsmotoren

Umrüstsatz gegen Aufpreis erhältlich. Verkürzung der Wechsel der Microfilter, min. zwei mal pro Saison.

01.01.2002

Case-Steyr

Traktoren

Freigabe für Modelle ab 1991 ohne Umrüstung.

01.01.2002

Caterpillar Overseas S.A.

Nutzfahrzeuge

Freigabe für bestimmte Modelle erteilt. Modelle beim Werk zu erfragen.

01.01.2002

Chrysler

PKW

Die Verwendung von Biodiesel oder die (externe) Umrüstung hierauf ist für keines unserer Fahrzeuge freigegeben.

10.10.2008

Citroen

PKW

Hersteller erlaubt eine Biodieselzugabe von 5%. Gegenwärtig ist eine Studie in Gang, welche dem Hersteller ermöglichen wird, 30% Anteil frei zu geben.

25.08.2008

Claas KGaA

Landmaschinen

Mähdrescher und Feldhäcksler ab Werk freigegeben; neuere Bauserien für Biodiesel freigegeben

01.01.2002

Daihatsu

PKW

Keine Freigabe erteilt

26.08.2008

DAF Trucks

LKW

Basierend auf den Status der aktuellen DAF Motoren Entwicklung, müssen die verwendeten Kraftstoff (-

Mischungen) internationale Standards erfüllen um die erwartete Leistung, Haltbarkeit und Abgasnormen

zu erreichen. Aus diesem Grund schreibt DAF folgendes für seine Motoren vor:

 

· Jeder Diesel oder Dieselmischung (< 5% Biodiesel/Fame) muss die Europäische Kraftstoffnorm

EN590 erfüllen.

· 100% Biodiesel muss die Europäische Norm EN14214 erfüllen.

 

26.08.2008

Daimler Chrysler AG

PKW

RME-Gebrauch nur bei Fahrzeugtypen C220 Diesel (Sonderausstattungscode 450) freigegeben

01.01.2002

Daimler Chrysler AG

LKW

LK/MK/SK-Fahrzeuge und Unimog ab Baujahr 1988 mit Motoren BR300 und 400 können mit RME betrieben werden. LK-, Atego-Fahrzeuge mit Motor der BR 900 und Actros mit Motor der BR 500 seit Sereinbeginn für den RME-Einsatz freigegeben.01.01.2002

Bei Industriemotoren der BR 300 und BR 400 ist ab Baujahr 1988, bei Motoren der BR 900 und BR 500 ab Serienbeginn ein RME-Betrieb zugelassen.

Für Transporter (MB 100, TI, T2, Sprinter, Vito/V-Klasse, Vario) mit Motoren OM616, 617, 601, 602, BR 300 und BR 900 ist der RME-Betrieb nicht zugelassen.

Der Kraftstoff muß der E DIN 51606 entsprechen. Ein Mischbetrieb RME/DK ist nicht freigegeben. Die Ölwechselintervalle der Motoren sind zu halbieren. Für den Actros mit Motorenöl nach DB-Betriebsstoffblatt 228,5 ist das Ölwechselintervall zu vierteln.

Bei Motor der BR 400 sind die Leckölleitungen der Einspritzdüse auf eine RME-beständige Ausführung zu wechseln und an den Vorlauf anzuschließen.

01.01.2002

Deutz-Fahr

Traktoren

Freigabe ab Baubeginn

01.01.2002

Deutz AG

Motoren

Generelle Freigabe aller Motoren für Biodiesel der E DIN 51606.

Die Schmierölwechselintervalle sind zu halbieren.

Bei Serienmotoren sind Kraftstoffschläuche sowie die Membran-Kraftstofförderpumpe beständig gegen Bio-Dieselkraftstoff und müssen jährlich getauscht werden.

01.01.2002

Evobus GmbH

Busse

Freigaben für Evobusse mit MAN-Motoren: D2866LUH20/21/22, D2866LOH23.

Freigaben für Evobusse mit Daimler Chrysler-Motoren: OM441LA, OM442LA.

Freigaben für OM457HLA/LA und OM502LA in Aussicht gestellt.

01.01.2002

Farymann Diesel GmbH

Motoren

Freigabe erteilt.

01.01.2002

Fendt

Traktoren

1. Freigabe zur Nutzung von RME (Biodiesel) in allen Motoren mit mechanisch geregelter Einspritzanlage ab Baujahr 1976 unabhängig von der Emissionsstufe. Ausnahme Perkins-Motoren TIER3a.

2. Freigabe zur Nutzung von RME ins SISU-Motoren mir elektronisch geregelter Einspritzanlage bis einschliessich  Emissionsstufe TIER 3a.

25.08.2008

Fiat

Traktoren

Freigabe für alle Neutraktoren ohne Einschränkung der garantie

01.01.2002

Ford

PKW

Freigaben ab Werk erteilt für: Fiesta, Escort, Mondeo und Sierra mit 1,8D/Endura-DE bzw. 1,8TD/Endura-DE-Motoren.

Vor der Umstellung auf RME Rücksprache mit dem örtlichen Ford-Händler. Motoröl nach 5000 km wechseln und das Kraftstoffsystem überprüfen.

Ford Transit-Modelle mit 2,5 l-Direkteinspritzer-Dieselmotor sind freigegeben, jedoch ist der Verschlußstopfen an der Kraftstoffleckleitung gegen einen Metallverschluß auszuwechseln.

 

01.01.2002

Ford

Traktoren

Freigabe aller Neutraktoren ohne Einschränkung der Garantie.

01.01.2002

General Motors

PKW

Keine Freigaben für GM Dieselmotoren erteilt.

01.01.2002

Hanomag-Komatsu

Motoren

Generelle Freigabe.

01.01.2002

Hatz

Motoren

Für den Betrieb mit 100% BioDiesel sind folgende HATZ -

Dieselmotoren mit Luftkühlung bei entsprechender und

verfügbarer Ausrüstung freigegeben:

Motorfamilie 1B.. = 1B20, 1B30, 1B40. Hubvolumengrösse 230

bis 462 ccm. Einzylinder

Motorfamilie SUPRA 1D.. = 1D41, 1D50, 1D81, 1D90.

Hubvolumengrösse 413 bis 722 ccm. Einzylinder.

Motorenfamilie SILENT PACK .L41C = 2L41C, 3L41C, 4L41C.

Hubvolumengrösse 1716 bis 3432 ccm. Zwei-. Drei- und

Vierzylinder.

Motorenfamilie .M41 = 2M41., 3M41., 4M41. =

Hubvolumengrösse 1716 bis 3432 ccm. Zwei-, Drei- und

Vierzylinder.

Das Ölwechselintervall ist zu halbieren..

 

01.01.2002

Holder

Traktoren

Freigabe erteilt ab Bj. 1989/1990

01.01.2002

Hürlimann

Traktoren

Freigabe ab 1990 (Motorenserie 1000)

01.01.2002

Honda Deutschland GmbH

PKW

Keine Freigabe

01.01.2002

Hyundai

PKW

Keine Freigabe

27.08.2008

Isecki

Traktoren

3000er und 5000er Serie freigegeben

01.01.2002

IVECO Magirus AG

LKW

Freigabe für einzelne Motorenvarianten unter Beachtung bestimmter Wartungsauflagen möglich. Kraftstoffqualität nach E DIN 51606 mindestens erforderlich. Keine Freigabe für Motoren mit Verteilereinspritzanlage, EDC oder Pumpe-Füse-Einspritztechnik.

01.01.2002

John Deere

Traktoren

Mähdrescher

Generelle Freigaben ab Baujahr 1967

Nachrüstung für Neutraktoren mit Delphi Einspritzpumpen

01.01.2002

Kia Motors

PKW

Keine Freigabe erteilt (Tests laufen).

01.01.2002

KHD

Traktoren

Freigaben für Deutz Motoren erteilt.

01.01.2002

Kubota 

Baumaschinen

Landmaschinen 

Industriemotoren

Freigaben für Dieselmotoren der Baureihe OC, Super Mini, 05, 03 (alle mit direkter Einspritzung). Umrüstmöglichkeiten vorhanden. Auflagen beim Händler zu erfragen.

01.01.2002

Lamborghini

Traktoren

Freigabe erteilt für 1000er Serie.

01.01.2002

Landini

Traktoren

Generelle Freigabe

01.01.2002

Linder

Traktoren

Generelle Freigabe ab 1985

01.01.2002

Land Rover

PKW

Gewisse Land Rover Fahrzeuge (Freelander 2) können mit einer Mischung von bis  zu 5% Biodiesel in Übereinstimmung mit der europäischen Norm EN590 betrieben werden.

Der Range Rover/ Range Rover Sport dagegen darf nicht mit Biodiesel betrieben werden.

10.10.2008

MAN Nutzfahrzeuge 

Nutzfahrzeuge

Auf Kundenwunsch mit Biodiesel-Paket. Einige Motorreihen zwischen 160 PS und 400 PS freigegeben. Modelle beim Werk zu erfragen.

01.01.2002

Massey-
Ferguson GmbH

Traktoren

RME für alle Traktoren ab Baujahr 1976 freigegeben. Einschränkungen bestehen nicht. Es wird jedoch empfohlen, bei geringer Betriebsstundenzahl den Ölwechsel zu halbieren, d. h. in diesen Fällen zumindest einmal im Jahr.

01.01.2002

Mazda

PKW

Keine generelle Freigabe erteilt.

01.01.2002

MG Rover

PKW

Keine Freigabe erteilt.

26.08.2008

Mercedes

PKW

Traktoren

Freigabe für: Typ 202, 210 C200 CDI, C220 CDI, E200CDI, E220 CDI mit Motor 611 ab 03/00
 
Typ 203: C200 CDI, C220 CDICDI mit Motor 611 ab 09/00
 
Typ 124,202,210
 
C220 D u. Taxi, E220 D u. Taxi mit Motor 604 ab 09/95 C 200 D Taxi, 200 D (124,120) Taxi mit Motor 601 jeweils nur in Verbindung mit SA-Code 921
 
LK/MK/SK und Unimog ab Bj. 1988 für Motoren BR 300 und BR 400 sowie LK der BR 900 und Actros der BR 500 sind freigegeben.
 
Traktoren ab 1988.

01.01.2002

Mercedes

LKW

Der Betrieb mit Biodiesel aus aufbereitetem planzlichen Altoel ist bei Mercedes-Benz Lkw mit Euro 4/5 Motoren mit den üblichen Biodieseleinschränkungen freigegeben, wenn der Kraftstoff in allen Punkten der Norm DIN EN 14214 entspricht.

10.10.2008

Mitsubishi

PKW

Menge an FAME muss unter 5% liegen

Qualität von FAME muss mit der Norm EN14214 übereinstimmen

Qualität von Dieseltreibstoff muss nach der Zumischung von FAME mit der Norm EN590 übereinstimmen

Sämtliche Biotreibstoffe in reiner Form sind nicht freigegeben

 

10.10.2008

Neoplan Gottlob Auwärter GmbH & Co.

Busse

Keine generelle Freigabe. Einzelfreigaben sind auf Anfrage möglich.

01.01.2002

New Holland

Traktoren

Alle Traktoren AB 1990 freigegeben; ausgenommen  Fahrzeuge mit DAF oder Caterpillar Motoren.

01.01.2002

Nissan

Stappler

Generelle Freigabe erteilt

25.08.2008

Nissan

PKW

Keine Freigabe erteilt. Tests laufen, Rücksprache mit Kundendienst.

25.08.2008

Opel AG

PKW

Keine generelle Freigabe aktueller Modelle, Eignung für Biodiesel vorhanden.

01.01.2002

Perkins Motoren

Motoren
Traktoren

Alle neuen Modelle freigegeben.

01.01.2002

Peugeot Talbot

PKW

Keine generelle Freigabe erteilt. Beimischung von max. 10% erlaubt, bei elektr. gesteuerter EP 5%. 100% biodiesel wird derzeit erprobt, bisher gute Erfahrungen.

01.01.2002

Rasant

Traktoren

ab 1996; Kombi-Trak 1503S,1505SD, 1903S/15'', 9045H, 1903SD/15 9045, Kommunal-Trak, 1500,1900,2200, Rasenbuggy 1500

01.01.2002

Reform

Traktoren

verschiedene Typen freigegeben: Metrac 3003S/K, 4004H, Muli 440 550, 560, 660, Reform 860

01.01.2002

Renault LKW

LKW

Grundsätzlich ja, der Kunde muss jedoch einen Zusatzvertrag unterzeichenen, dass der Biodiesel der Norm DIN EN 14214 entspricht.

10.10.2008

Renault

PKW

Keine Freigabe erteilt

01.01.2002

Rover Group

PKW

Keine Freigabe erteilt

01.01.2002

Saab 

PKW

Keine Freigabe erteilt

01.01.2002

Same - Lamborghini

Traktoren

RME-Freigabe ab 1990 erteilt für 1000er Serie.

01.01.2002

Scania

LKW

Zumischung von 5% RME gemäß des Schwedischen Standards SS 15 54 36 genehmigt. Technisch sind 100% Biodiesel möglich.Für den Einsatz in Scanias Dieselmotoren zugelassen sind nur FAME-Kraftstoffe, die EN14214 ent-sprechen.

25.08.2008

Seat

PKW

Freigabe ab Modell 97 (Produktion 9/96) bzw. Nachrüstsätze.

01.01.2002

Skoda

PKW

Oktavia serienmäßig für RME/PME tauglich

01.01.2002

Steinbock Boss Fördertechnik GmbH

Nutzfahrzeuge

Generell schadet RME den Motoren nicht. Bei auftretenden Problemen wird aber von Seiten des Herstellers keine Garantieleistung gewährt.

01.01.2002

Steyr

Traktoren

Traktoren ab Bj. 88 ohne Umrüstung, ab Bj. 74 nach Umbau freigegeben;

01.01.2002

Steyr

LKW

Motoren ab Baudatum September 1998 sind serienmäßig RME

tauglich:

Baureihe D08: ab Motornummer xxx8953591xxxx

Baureihe D28: ab Motornummer xxx8953001xxxx

Die verkürzten Ölwechselintervalle der Wartungsempfehlungen

sind einzuhalten.

Für Fahrzeuge vor o.g. generellem Umstellungstermin ist ggfs.

eine Umrüstung möglich (auf Anfrage).

 

01.01.2002

Still

Stappler

Modell R70 (1,6 Tonnen) für den RME-Betrieb freigegeben. Auf Kundenwunsch Biodiesel-Paket.

01.01.2002

Suzuki Auto

PKW

Keine Freigabe, jedoch Beimischung von max. 10% Biodiesel erlaubt.

01.01.2002

Toyota

PKW

Es gibt keine generelle Freigabe von Agrartreibstoffen, da die Common-Rail Technologie, bei der die Hochdruckpumpe mit Treibstoff geschmiert wird, sehr empfindlich ist.

10.10.2008

Valmet

Traktoren

Seit 1991.

01.01.2002

Volvo

PKW

Freigabe für S80 D ab Markteinführung
Freigabe für S70 TDI ab Fahrzeuggestell-Nr. 498.287
Freigabe für V70 TDI ab Fahrzeuggestell-Nr. 449.405
Keine Umrüstmöglichkeit älterer S70/V70 TDI-Modelle
Keine Freigabe, keine Umrüstmöglichkeit für S40/V40

01.01.2002

Volkswagen

PKW

Generelle Freigabe aller Modelle ab Baujahr 1996, Rückfragen bei Zusatzheizung.
 
Polo Diesel (A03)/Polo Classic (außer Post Polo) serienmäßig RME/PME beständig. Post Polo geplant.
Nachrüstmöglichkeit für alle Golf/Vento ab Modelljahr 1992 außer TDI.


Golf Ecomatic Typ 1HXO serienmäßig RME/PME beständig ab Fahrgestell-Nr.: 1HRP491791 für ältere Fahrgestell-Nr. Nachrüstsätze möglich.
Limousine/Variant ab Fahrgestell-Nr. 31PE240001 und 31PB240001.

Sharan serienmäßig RME/PME beständig ab Fahrgestell-Nr.: 7MVV000001.
T4 serienmäßig RME/PME beständig ab Fahrgestell-Nr.: 70TH012212 und 70TX019998 (außer 4 Zylinder-Diesel ohne Kat. und Fahrzeuge mit Zusatzheizung).
Nachrüstmöglichkeit: bis Fahrgestell-Nr.: 70TH012211 und 70TX019997.
LT (alt) ist nicht RME/PME freigegeben, aktuelles Nachfolgemodell ist mit Einführung freigegeben.
L80 wird für die Serie überprüft.
Taro nicht freigegeben.

Freigaben für alle Saugdieselmodelle ab Modelljahr 1996,TDI

und Pumpe Düse-Motoren

Das sind im Detail:

Lupo............................... ab Sereineinsatz

Polo............................... ab Einführung der Dieselmodelle

Golf / Vento..................... ab Mod. 96

Golf Ecomatic................... ab FGST. Nr. 1H RP 491 791

Golf /Bora (A4)................. ab Serieneinsatz

Passat (B4)...................... ab Mod. 96

Passat (B5)...................... ab Sereineinsatz

Sharan........................... ab Modelljahr 97

T4 (Transporter Bus freigegeben ab FGST. Nr. 70 TH 012 212, 70

TX 019 998, ausgenommen 4 Zyl. Dieselmotoren ohne

Katalysator.

LT2................................ ab Serieneinsatz

Caddy II............Wirbelkammer und SDI ab Produktionsdatum

KW 23/96, TDI ab Produktionsdatum KW 43/96

Nachrüstsatz für 1,9 l-Wirbelkammer-Dieselmotor ab Modelljahr

1992; für Golf und Vento ab Dez. 1994.

 

 

01.01.2002